Große Expansionspläne verfolgt Etihad Airways in Europa. Die dazu passende Europazentrale hat die Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate am Potsdamer Platz Berlin geschaffen. Ganz der Philosophie der Fluglinie folgend, entstanden auf 1.500 qm hochwertige Arbeitsplätze – von funktional bis luxuriös, aber immer mit dem höchsten Anspruch an Materialien und Ausführung.

Jaeger Ausbau Berlin hatte den Zuschlag als Generalunternehmer für den Innenausbau erhalten. Es ging nicht nur um Trockenbau und Holzinnenausbau, Natursteinarbeiten und Systemtrennwände.  Die Leistungen begannen mit der Entkernung und dem Rückbau nach den Technischen Regeln für Gefahrstoffe TRGS 521, reichten über Brandschutzertüchtigung, Montage von Systemböden, Metalldecken und Parkettarbeiten bis hin zu Malerarbeiten, der Montage von Sonnenschutzanlagen und der schlüsselfertigen Übergabe des Objekts an den Auftraggeber.

Als Partner fanden die Berliner Kollegen zuvorderst Unternehmen der Jaeger Ausbau Gruppe. Jaeger Möbel Plus aus Schmallenberg trug für sämtliche Tischlerarbeiten die Verantwortung. Die Mitarbeiter von Jaeger Glas- und Metallbau fertigten und montierten u.a. Metallrahmentüren mit Glaseinlage in verschiedenen Formenvarianten.

 

Etihad Airways Europa-Zentrale, Berlin

  • Auftraggeber
    SEB Potsdamer Platz Objekt B4 GmbH & Co KG vertreten durch PPMG Potsdamer Platz Management GmbH
  • Architekt
    Ansgar Beinke, Berlin
  • Volumen
    k. A.
  • Fertigstellung
    2013
  • Objekttyp
    Büro und Verwaltung
  • Leistungen
    Trockenbau
    Holzinnenausbau
    Systemtrennwände
    Natursteinarbeiten
    Entkernung und dem Rückbau
    Brandschutz
    Systemböden
    Malerarbeiten
    Metalldecken
    Parkettarbeiten
    Metallrahmentüren
    Sonnenschutzanlagen

Weitere Referenzen