Der Neubau beendet die bauliche Zergliederung des Finanzamts Hersbruck (Bayern). Das neue, dreigeschossige Foyer bietet eine optimale Orientierung und fasziniert durch sein gläsernes, mit Streckmetallverkleidungen kombiniertes Erscheinungsbild. Beim Bau dieses Dienstgebäudes trug Jaeger Ausbau die Verantwortung für umfangreiche Ausbauarbeiten.

Die Innengestaltung des Gebäudes glänzt durch Modernität der Gestaltung und der verwendeten Materialien und ist ein weiterer Beleg für den hochwertigen Innenausbau durch Jaeger Ausbau. Insgesamt wurde eine Vielzahl Gipskartonwände und Vorsatzschalen montiert, Gipskartondecken eingebaut sowie 1.000 m² Streckmetallverkleidung angebracht. Dazu kam die Montage der Innentüren.

Finanzamt Hersbruck

  • Auftraggeber
    Staatl. Bauamt Nürnberg
  • Architekt
    Breining Architekten, München
  • Volumen
    240 T. Euro
  • Fertigstellung
    2009
  • Objekttyp
    Büro und Verwaltung
  • Leistungen
    Trockenbausysteme

Weitere Referenzen