Lisa Jenschke, Auszubildende zum Malerin/Lackiererin bei Jaeger Maler Plus Leipzig

 

„Mit meinem ersten Lehrlingsgeld habe ich meine Familie zum Essen eingeladen. Es war ein tolles Gefühl. Jetzt spare ich für meine erste eigene Wohnung.“ Im Sommer 2016 soll es so weit sein. Mit der vollen Unterstützung ihrer Eltern macht Lisa dann den nächsten Schritt in ein eigenständiges Leben. Im August 2015 begann sie eine 3-jährige Ausbildung zur Malerin und Lackiererin. Keine Lust auf einen Bürojob – so beschreibt sie ihre nicht ganz alltägliche Berufswahl. Ein Handwerksberuf sollte es sein. Ihre erste Idee war eine Ausbildung zur Tischlerin. Nach einem Ferienpraktikum bei Jaeger Maler Plus stand jedoch der Entschluss, eine Malerlehre zu beginnen. Sie war beeindruckt von der Größe des Unternehmens. Auch ihre Eltern hatten nach dem Vorstellungsgespräch ein gutes Gefühl. Mit dem Praktikum bekam sie einen tiefen Einblick in das Berufsleben eines Malers bei Jaeger. Die Baustellen sind zum Beispiel über ganz Deutschland verstreut. Das schreckte sie nicht. Ganz im Gegenteil. Lisa ging eine Woche mit auf Montage nach Magdeburg. Es hat ihr gefallen. „Sie macht sich wirklich gut“, sagt Guxim Bunjaku, der Lisa bereits während des Praktikums betreute und heute an ihrer Ausbildung beteiligt ist. Und was sagen Lisas Freundinnen zur ihrer Berufswahl? „Das mit der Montage finden sie schon krass. Aber ich mag es einfach.“ Lisa muss herzlich lachen.