Der dreigeschossige Ersatzneubau wurde auf dem Klinik Gelände des bestehenden Haus F errichtet. Die Magistrale wird in östlicher Richtung fortgeführt und somit an das Bestandshaus E angeschlossen.

Neben einer geriatrischen und einer onkologischen Station findet man im Neubau eine Tagesklinik der Geriatrie und eine Strahlentherapie. Insgesamt umfasst der das Haus 73 stationäre Betten, 6 Palliativbetten und 10 tagesklinische Betten. Der Verbindungsgang zum Haus E wird in Fortführung der vorhandenen baulichen Struktur mit beidseitiger Verglasung als Pfosten-Riegel-Konstruktion errichtet.

 

Jaeger Glas- und Metallbau wurde zur Ausführung folgender Leistungen beauftragt:

- 540 m² Stahl-Glas-Fassade als Pfosten-Riegel-Konstruktion mit Lamellenfenster, Glaspaneele
- Automatiktüren mit Drehtürantrieben
- 110 m² Aluminium-Glas-Fassaden
- 2 Stück Lüftungsgitter
- 2 Stück G90 Brandschutz Oberlichtern
- 4 Stück Trafo-/ und Hochspannungstüren aus Stahl
- 5 Stück Außentüren (Fluchttüren) aus Stahl 

HELIOS Klinikum Aue

  • Auftraggeber
    HELIOS Klinikum Aue GmbH
  • Architekt
    HDR TMK Planungsgesellschaft mbH
  • Volumen
    370.000 €
  • Fertigstellung
    2015
  • Objekttyp
    Medizin
  • Leistungen
    Glas- und Metallbau

Weitere Referenzen