In der 1828 gegründeten Technischen Bildungsanstalt in Dresden erfolgt von 1950 bis 1954 der Neubau des Gebäudekom-plexes am Zelleschen Weg. Im Jahre 1994 erhält das Hörsaalgebäude den Namen Trefftz-Bau, benannt nach dem in den 20er-Jahren tätigen Professor für Technische Mechanik Erich Trefftz. Der Komplex erhielt eine Gesamtmodernisierung sowie einige größere Umbaumaßnahmen.

Neben umfangreichen klassischen Trockenbau- und Holzinnenausbauleistungen demontierte Jaeger-Ausbau das gesamte Hörsaalgestühl, unterzog es einer grundsätzlichen Aufarbeitung und Sanierung und baute es wieder ein.

Leistungen im Detail

Montage von Akustik-Lochdecken

Montage von Akustikdecken mit Holzwolle-Akustikplatten

Montage von Akustikdecken mit Blähglas-Granulat-Akustikplatten

Akustiksäulenverkleidungen mit nanoperforierten Platten

Akustik-Wandverkleidungen

Montage von Innentüren

Abbruch von Podestkonstruktionen

Demontage, Aufarbeitung und Montage des Hörsaalgestühls

Hörsäle der TU Dresden

  • Auftraggeber
    Staatl. Sächsisches Immobilien- und Baumanagement
  • Architekt
    Heinle, Wilscher und Partner Freie Architekten GbR, Dresden
  • Volumen
    650 T. Euro
  • Fertigstellung
    2009
  • Objekttyp
    Bildung und Forschung
  • Leistungen
    Trockenbausysteme
    Holzinnenausbau

Weitere Referenzen