top100_jaeger_ausbau Bereits zum 24. Mal werden die TOP 100 innovativsten Unternehmen des deutschen Mittelstands prämiert. Jaeger Ausbau gehört erstmalig zu dieser Innovationselite und kann die Auszeichnung aus den Händen des Mentors des Innovationswettbewerbs, Ranga Yogeshwar, entgegennehmen. Zuvor hatte das Dortmunder Bauunternehmen einen 2-stufigen, wissenschaftlichen Auswahlprozess erfolgreich durchlaufen.Jaeger Ausbau überzeugte besonders durch seine innovativen Unternehmensprozesse.

Jaeger Ausbau mischt die konventionelle Baubranche auf: Der Spezialist für den modernen Innenausbau überzeugte bei TOP 100 durch digitalisierte Prozesse, die ein absolutes Novum in der Branche sind. 26 Standorte betreibt Jaeger in Deutschland und in der Schweiz. Deren Leiter arbeiten eigenverantwortlich, sind aber über eine Holding miteinander verbunden. Eine eigene Unternehmenssoftware, die der Top-Innovator gemeinsam mit einem IT-Partner entwickelt hat, unterstützt die Organisation dieser dezentralen Struktur. Die webbasierte Oberfläche macht das Controlling, die Unternehmenssteuerung und die Projektabwicklung einfacher und effizienter. Mittlerweile wurden fast alle relevanten Prozesse digitalisiert.

Doch das 1936 gegründete Familienunternehmen ist kein Einzelkämpfer – im Gegenteil sieht sich Jaeger Ausbau als Antreiber, der im Schulterschluss mit gleichgesinnten Unternehmen beim Thema Digitalisierung und Building Information Modelling (BIM) Standards für die Ausbaubranche setzen möchte. Gleichzeitig hat Jaeger verstanden, dass wahre Innovationskraft von innen kommt. Die Kreativität der rund 570 Beschäftigten wird daher aktiv gefördert, beispielsweise durch ein Intranet, in dem Ideen jederzeit unkompliziert an die Geschäftsführung weitergeleitet werden können. Aber auch modern ausgestattete Firmensitze sollen die Kreativität anregen. „Wir bauen nicht nur für andere, auch in den eigenen Büros steckt unser ganzes Know-how. Mitarbeiter und Besucher sind gleichermaßen begeistert.“, sagt Geschäftsführer Thomas Weinrich.