Die Sanierung und der Umbau einzelner Stationen waren während der Aufrechterhaltung des Klinikbetriebes zu realisieren. Somit wurde von jedem Monteur große Rücksicht, Umsicht und Termintreue verlangt, damit zum einen der Gesamtbauablauf und zum anderen der Klinikbetrieb nicht gefährdet wurde.

In porösem Mauerwerk die richtigen Befestigungen zu wählen, in Zusammenarbeit mit den Herstellern die richtigen Detaillösungen zu erarbeiten und die genaue Abstimmung der einzelnen Arbeiten mit den anderen Gewerken, gehörte zu den täglichen Herausforderungen. Zusätzliche Arbeiten termingerecht zu realisieren, zeugt ebenfalls von der großen Einsatzbereitschaft. So mussten zum Beispiel für 200 Mitarbeiter "schnell noch" im Dachgeschoss Umkleideräume eingebaut werden.

Leistungen im Detail

Montage von Trockenbau Wand- und Deckenkonstruktionen

Staubwände

Demontagen von Türen, Gestaltungselementen und Stahlkonstruktionen

Montage von OP-Schiebetüren, Objekttüren, Wandschutz und Handläufen

Holz-Glas-Brandschutzelemente

Klinikum Niederlausitz Standort Lauchhammer, Bauteil 1, 2 & 4

  • Auftraggeber
    Klinikum Niederlausitz GmbH
  • Architekt
    KSP GmbH Architekten und Stadtplaner
  • Volumen
    420 T. Euro
  • Fertigstellung
    2010
  • Objekttyp
    Medizin
  • Leistungen
    Trockenbausysteme
    Ergänzende Ausbauleistungen

Weitere Referenzen