Klinikum Lichtenfels Klinikum Lichtenfels Rezeption












Nachhaltiges Bauen

Jaeger Ausbau musste dabei zahlreiche Vorgaben der „Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen“ (DGNB) in Bezug auf Nachhaltigkeit, Umweltfreundlichkeit, Energieeffizienz beachten sowie die Herkunft von Baustoffen und anderen Materialien nachweisen und dokumentieren. Auch die gesamte Durchführung des Projekts musste nachweislich schadstoffarm und umweltschonend durchgeführt werden. Für die erfahrenen Mitarbeiter von Jaeger Ausbau waren die rechtlichen Vorgaben in Verbindung mit den Bedürfnissen des Auftraggebers eine spannende Herausforderung, die flexibel gemeistert wurde. Im neuen Klinikum bauten erfahrene Monteure und Nachunternehmer von Jaeger Ausbau Leipzig und weiterer Unternehmen der Jaeger Ausbau Gruppe unter anderen mehr als 1.000 Dreh- und Schiebetüren mit unterschiedlichen Anforderungen ein. Wegen der hohen Anzahl an verschieden Türtypen ergab sich ein hoher zeitlicher Abstimmungsaufwand mit dem Architekten bezüglich der einzusetzenden Materialien und der Bauweise. Zudem verbaute Jaeger Ausbau 20 Sonderverglasungen mit Strahlenschutz und hohen Brandschutzanforderungen sowie zwei mobile Trennwände mit hohen Schallschutzanforderungen, auch hier war die Ausführungsplanung extrem aufwendig.

Erfahrungswerte und ausgezeichnete Zusammenarbeit

Eine weitere Herausforderung stellten zahlreiche Trennwandkonstruktionen aus Ahorn-Massivholz mit fugenloser und teils raumhoher Verglasung dar. „Die bis zu 350 Kilogramm schweren Einzelscheiben haben wir mit Hilfe von Spezialhebevorrichtungen mit erheblichen Aufwand transportiert und unter Beachtung der Herstellervorschriften präzise eingesetzt“, beschreibt Thomas Fleischer die Arbeit, bei der neben einem ruhigen Händchen auch die langjährigen Erfahrungen unserer Nachunternehmer und des eigenen Personals gefragt waren. Jaeger Ausbau Leipzig, Jaeger Möbel Plus und Jaeger Glas und Metallbau verbauten Trockenbaukonstruktionen, Systemwände, Rohrrahmentüren, Holz – und Glaswandverkleidungen sowie Innentüren mit einem Gesamtwert von 4,95 Millionen Euro. „Einer der vielen Aufträge, die wir gemeinsam für unsere Kunden gemeistert haben.“

 

Thomas Fleischer (Projektleiter):

„Die Konzeption und Umsetzung des Lichtenfelser Klinikums ist einfach fantastisch. Damit steht das Klinikum für eine zukunftsfähige und moderne Gesundheitsversorgung und setzt neue Nachhaltigkeitsstandards.“