Mit der Fassade des Studierenden Service Center der Uni Köln ist dem Fassadenteam vom Standort Paderborn ein wahres Meisterstück gelungen. Der Neubau ist durch gestapelte Quader mit in Höhe undTiefe unregelmäßig positionierten Rücksprüngen und Auskragungen ein echter Hingucker. Die vorgehängte und hinterlüftete Fassade zieht sich um den gesamten Baukörper und bedeckt auch die Auf- und Untersichten der auskragenden Gebäudeteile. Die Fassade hat eine Gesamtfläche von 9.600 qm.

Als Fassadenplatten kamen Glasfaser verstärkte Betonplatten von 13 mm Stärke und einem Gewicht von ca. 30 kg/qm in unterschiedlichen Abmaßen und Farben zum Einsatz. Als Unterkonstruktion diente ein Agraffen-System (nicht sichtbare Befestigung). Für einen sicheren Halt der schweren Platten bei Wind und Wetter sorgen ca. 60.000 Stück Hinterschnittdübel, zulassungskonform nach der Europäisch Technischen Zulassung ETA-06/0220. Auch die Untersichten wurden entsprechend befestigt.

Studierenden Service Center Universität Köln

  • Auftraggeber
    Universität Köln
  • Architekt
    Schuster Architekten Düsseldorf
  • Fertigstellung
    2013
  • Objekttyp
    Bildung und Forschung
  • Leistungen
    Fassadenbau