Der Ergänzungsneubau am St. Josefskrankenhaus in Freiburg ist ein 7-geschossiger Bau, der sich südlich des Bestandes entwickelt und schließt mit seiner L-förmigen Gebäudeform das Gesamtensemble mit Altbau und bisherigen Erweiterungen zum Park hin ab. Auf einer Nutzfläche von ca. 6.700 m² werden der OP-Bereich mit 6 Sälen, die Entbindungs- und Wöchnerinnenstation mit 28 Betten, zwei Intensivstationen mit 28 Betten und eine Pflegestation (50 Betten) sowie Zentrallager, Zentralküche und Zentralsterilisation untergebracht.

Diese nackten Zahlen weisen auf die organisatorische und logistische Meisterleistung im Ausbau hin. Der straffe Zeitplan sorgte für zusätzliche Dynamik auf der Baustelle. Von März 2011 bis Ende 2012 war Jaeger Ausbau mit bis zu 30 Mitarbeitern direkt vor Ort. Hinzu kamen die Vorleistungen aus den Standorten. Dass auf Jaeger Ausbau Verlass ist, bestätigte sich auch unter diesen Rahmenbedingungen. Die Bauabläufe wurden erstklassig organisiert, die immensen Materiallieferungen rissen nicht ab. Und das, obwohl zum Teil bereits unter laufendem Klinikbetrieb gearbeitet werden musste.

An Trockenbauleistungen riefen die Auftraggeber alles ab, was zum heutigen Standard eines modernen Krankenhauses gehört. Jaeger Ausbau montierte die unterschiedlichsten Wand- und Deckenkonstruktionen, Objekttüren, Rohrrahmen-Brandschutztürelemente, OP-Trennwände und OP-Schiebetüren, Schiebetüren in verschiedenen Ausführungen. Obendrauf kam eine umfangreiche Möbelierung, sowohl mit Einbauten als auch mit freistehenden Stücken.

Die Dresdner Kollegen konnten angesichts des Zeitplans auf die Mitarbeit anderer Jaeger-Standorte zählen. Aus Würzburg trafen Kollegen ein, um das immense Volumen an Trockenbauleistungen fristgerecht stemmen zu können. Die Möbeltischlerei aus Leipzig fertigte und montierte die zahlreichen Einbaumöbel.

St. Josefskrankenhaus Freiburg

  • Auftraggeber
    RkK Regionalverbund kirlicher Krankenhäuser gGmbH
  • Architekt
    PEG Karlsruhe mit georgi Architekten und Ingenieure Radebeul
  • Volumen
    3,50 Mio. Euro
  • Fertigstellung
    2012
  • Objekttyp
    Medizin
  • Leistungen
    Trockenbausysteme
    Holzinnenausbau

Weitere Referenzen