Das obige Bauvorhaben besteht aus einem Bestandsgebäude aus den 70er Jahren. Das Bauvorhaben ist eine komplette Sanierung des Erdgeschosses. Im Bereich Trockenbauwände und der Gipskartondecken haben wir die Leichtbaukonstruktionen nach den Vorgaben der Rigips-Systeme in verschiedenen Varianten ausgeführt.

Zur Ausführung kamen hier insbesondere verschiedenen Schallschutz und Brandschutzqualitäten die Rigips-Systeme zum Tragen.  Die Herausforderung bestand darin, dass die alte vorhandene Bestandsdecke damals als F90 Decke verbaut wurde und hier es sehr schwierig war ohne Beschädigung die neuen Rigips Produkte zu montieren. Bei den Trockenbauarbeiten an den Wänden und Decken in verschiedenen radialen Formen  wurden durch Sonderlösungen insbesondere hinterschnittene Sockelausbildungen und Beleuchtungsvouten von uns als Verarbeiter ausgearbeitet und hergestellt worden.

Herausforderungen bestanden darin, die radialen Formen auch in den Deckenkoffern im Bereich der Sitzgruppen herzustellen und einen Teil der radialen der Trockenbauwände in der Brandschutzklassifizierung F90 im Bereich des Treppenaufgangs inkl. Brandschutztür auszuführen.

Trotz der verschieden Baubeginnverschiebungen haben wir in einer reinen Bauzeit von drei Monaten das komplette Bauvorhaben fertig gestellt.

Sushi-Bar – Restaurant Maruyasu, Umbau zum Gastronomiebetrieb

  • Auftraggeber
    Maruyasu Im- + Export GmbH
  • Architekt
    Norbert Jokiel (Dipl. Ing. Achritekt BDA)
  • Volumen
    56.000 €
  • Fertigstellung
    2015
  • Objekttyp
    Shopping
  • Leistungen
    Trockenbausysteme an Wänden und Decken
    Innentüren aus Holz mit Brand- und Schallschutzanforderung

Weitere Referenzen