Erst 1996, jetzt 2012. Jaeger Ausbau war wieder da. Seit dem 1. November 2012 empfängt das frisch renovierte Hotel Steigenberger Esplanade Jena seine Gäste. Auslöser der Sanierung war eine Umwidmung der beiden unteren Etagen. Die frühere Hotellobby und die erste Etage mit den Konferenzräumen werden jetzt von einem Elektronikmarkt belegt, der das Sortiment des angrenzenden Einkaufszentrums „Goethe Galerie“ bereichert. Die neue Hotellobby, eine Mitternachtbar und das Restaurant befinden sich in der 3. Etage. Die Restaurantgäste sitzen auf einem Vordach der Goethe Galerie in einem Wintergarten, Ausblick auf Jena inklusive.

Den Innenausbau dieser Bereiche legten die Auftraggeber vertrauensvoll in die Hände des langjährigen Partners Jaeger Ausbau Zwickau. Unsere Mitarbeiter kannten das Haus bereits von vergangenen Arbeiten. Bereits 1996 wurde der erstmalige Innenausbau an sie vergeben. Damals wie heute haben sie einen guten Eindruck hinterlassen. Ergebnis der aktuellen Arbeiten sind völlig neu gestaltete Räume auf dem neuesten Stand zum Ankommen und Wohlfühlen. Nach einjähriger Schließzeit meldet sich das Hotel als erstklassige Adresse im Herzen der Universitätsstadt Jena zurück.

Umbau Hotel Steigenberger Esplanade Jena

  • Auftraggeber
    Ed. Züblin AG, Jena
  • Architekt
    Ingenieurbüro Werner Schröder, Jena
  • Volumen
    451 T Euro
  • Fertigstellung
    2012
  • Objekttyp
    Hotels
  • Leistungen
    Trockenbausysteme

Weitere Referenzen